[if IE] [endif] [if !IE]> ![endif]
Endlich wieder zurück in der Spur gegen Mainz - Saarlouis Hornets
go to top

Endlich wieder zurück in der Spur gegen Mainz

Spielberichte des Spieltags in Mainz Athletics
Unsere Hornissen haben am Vatertag die erste Hälfte der Saison auswärts beendet.
Dabei konnte die Negativ-Serie endlich beendet werden. Aber der Reihe nach:

Game 1:

Im ersten Spiel des Double Headers haben unsere Hornissen einen Start nach Maß erwischt und konnten auch mit Hilfe von Errors der Hausherren schnell in Führung gehen. Nach dem ersten Inning haben die Hornets bereits 3 Runs erzielt. Bis zur oberen Hälfte des 6. Innings konnten die Hornets sogar die Führung weiter ausbauen und führten 6:3. Im unteren Teil des 6. Innings hatten die Jungs aber eine Schrecksekunde zu verdauen, die eindeutig als so genannter „Neck-breaker“ gesehen werden kann. Nach einem weiteren Hit ins Centerfield der Mainzer, rasselten Andrija Tomic und unser Rückkehrer Yannick Petry zusammen und blieben unter Schmerzen liegen. Gott sei Dank blieb es nur bei der Schrecksekunde, da beide nach kurzer Behandlungspause weitermachen konnten. Jedoch konnten die Jungs diese Situation nicht aus den Klamotten schütteln und kassierten in diesem Inning 10 Runs. Man könnte meinen, die Mainzer konnten es selbst kaum glauben, da bis zu diesem Zwischenfall so ein Blowout sich nicht angedeutet hat. Am Ende gewannen die Mainzer das erste Spiel 6:14.

Ein alter bekannter ist zurück im Hornets Dress. Yannick Petry

Game 1 Recap by GameChanger:

Mainz Athletics snatched the lead late in the game in a 14-6 victory over Saarlouis Hornets on Thursday. The game was tied at six with Mainz Athletics batting in the bottom of the sixth when Shane Salley doubled on a 3-1 count, scoring three runs.

There was plenty of action on the basepaths as Mainz Athletics collected 15 hits and Saarlouis Hornets had eight.

In the first inning, Saarlouis Hornets got their offense started. Kyle Stahl doubled on a 0-1 count, scoring one run.

After Saarlouis Hornets scored one run in the top of the third, Mainz Athletics answered with one of their own. Saarlouis Hornets scored when David Reichertz singled on a 0-1 count, scoring one run. Mainz Athletics then answered when Austin Gallagher singled on the first pitch of the at bat, scoring one run.

Mainz Athletics pulled away for good with ten runs in the sixth inning. In the sixth Victor Voll tripled on a 0-2 count, scoring one run, an error scored one run for Mainz Athletics, Gallagher drew a walk, scoring one run, Voll singled on a 2-1 count, scoring one run, and Nicolas Weichert doubled on a 3-2 count, scoring three runs.

James Watts led the Mainz Athletics to victory on the hill. He surrendered one run on one hit over two and two-thirds innings, striking out two. Ben Briggs threw two innings in relief out of the bullpen.

Benjamin Klein took the loss for Saarlouis Hornets. He allowed nine hits and seven runs over five and a third innings, striking out two.

Yannic Wildenhain started the game for Mainz Athletics. He surrendered five runs on six hits over four and a third innings, striking out six

Mainz Athletics tallied 15 hits in the game. Kevin Kotowski, Voll, Salley, and Gallagher each managed multiple hits for Mainz Athletics. Kotowski went 4-for-5 at the plate to lead Mainz Athletics in hits.

Saarlouis Hornets collected eight hits. Stahl and Andrija Tomic all managed multiple hits for Saarlouis Hornets. Stahl led Saarlouis Hornets with three hits in three at bats.

Game 2:

Die Hauptaufgabe in Spiel 2 bestand für Coach Mick Acosta darin, den Jungs das Positive des ersten Spiels in Erinnerung zu rufen. Dabei überraschte der Coach mit einem Debütanten auf dem Mound. Kyle Stahl machte sich bereit, sein erstes Spiel für die Hornets zu pitchen. Die beiden Coaches Acosta und Pichting Coach Ryan Schurman mussten aufgrund des engen Spielplans improvisieren und setzten ihr Vertrauen in den Amerikaner. Eines vorneweg: enttäuscht wurden sie nicht. Von Beginn an war klar, dass die Defense in diesem Spiel im Vordergrund stehen würde, um den Pitcher Neuling die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. So konnten die Mainzer im ersten Inning einen Run erzielen und ließen im 3. Inning durch einen Homerun von dem Mainzer Johannessen einem weiteren Run zu. Doch von Verunsicherung war beim Pitcher nichts zu sehen. Auch bei den Jungs am Schlagmal konnte man diesbezüglich nichts feststellen. Einmal mehr war es Jake Levin, der einen 2 Run Homerun ins Left Centerfield geschlagen hat und so das Spiel ausglich. Nach 2 weiteren Errors der Mainzer konnten die Hornissen durch Tobias Rettel einen Run und somit die Führung im 5. Inning erzielen. Im 6. Inning legte David Reichertz mit einem RBI Double nach und Kyle Stahl erzielte den nächsten Run. Kyle Stahl hatte bis zum letzten Inning alles im Griff, ehe die A‘s noch auf 4:3 verkürzen konnten. Doch nach einem Groundball von Salley in die Hände von Alexander „Ander“ Bach und dem sicheren Wurf zum 1st Baseman David Reichertz war das Complete Game für den Debütanten beendet. Mit sensationellen 160!!! Pitches war Kyle eindeutig der Mann des Spiels und war sich dem Dank seiner Mitspieler und mitgereisten Fans sicher. Damit ging endlich die Negativserie pünktlich zur Rückkehr ans heimische Spielfeld zu Ende.

 

Von Pitcher zu Pitcher…
Benni Klein und Kyle Stahl

Game 2 Recap by GameChanger

Even though Mainz Athletics collected 12 hits to Saarlouis Hornets’s six, they still fell 4-3 on Thursday

Mainz Athletics fired up the offense in the first inning. Austin Gallagher doubled on a 0-1 count, scoring one run.

In the top of the fourth inning, Saarlouis Hornets tied things up at two when Jake Levin homered on a 0-1 count, scoring two runs.

Saarlouis Hornets pulled away for good with one run in the fifth inning. In the fifth Connor Little’s wild pitch allowed one run to score for Saarlouis Hornets.

Kyle Stahl got the win for Saarlouis Hornets. He went nine innings, allowing three runs on 12 hits and striking out seven.

Little took the loss for Mainz Athletics. He went seven innings, allowing four runs on five hits, striking out six and walking one.

Mainz Athletics smacked one home run on the day. Peter Johannessen had a homer in the third inning.

Mainz Athletics totaled 12 hits in the game. Johannessen, Timothy Kotowski, and Gallagher all managed multiple hits for Mainz Athletics. Johannessen led Mainz Athletics with three hits in four at bats.

Levin went 2-for-4 at the plate to lead Saarlouis Hornets in hits. Saarlouis Hornets didn’t commit a single error in the field. David Reichertz had the most chances in the field with 12.

#GoHornets #SaarlouisHornets #Saarlouis #Saarland #Baseball#Bundesliga

 

Die Spieler bedanken sich für die Unterstützung der mitgereisten Fans